Wir prüfen VPNs unabhängig, können jedoch Provisionen erhalten, wenn Sie ein VPN über Links auf unserer Seite kaufen.

Die besten VPNs für anonymes Torrenting

Podium Rankings for Best VPN

Simon Migliano ist ein weltweit anerkannter VPN-Experte. Er hat Hunderte von VPN-Anbietern getestet und seine Forschungsergebnisse wurden unter anderem von der New York Times veröffentlicht

Geprüft von JP JonesZusätzliche Tests durch Harry Ferrigno

Torrenting ist eine riskante Form von Dateifreigabe. Das Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material kann zu Geldstrafen oder sogar Haftstrafen führen. Außerdem sind Internetdienstanbieter (ISPs) dafür bekannt, Internetverbindungen während der Datenübertragung zu drosseln.

Ein gutes virtuelles privates Netzwerk (VPN) verschlüsselt sicher Ihre Torrent-Aktivitäten und versteckt Ihre echte IP-Adresse.

Es ist jedoch wichtig, das richtige VPN auszuwählen. Nicht alle VPNs schützen Ihre Anonymität, da viele Identifizierungsdaten wie Ihre IP-Adresse durchsickern und einige sogar beim Teilen von Benutzerinformationen mit ISPs erwischt wurden.

Zusammenfassung: Die besten VPNs für Torrenting

Basierend auf unseren neuesten Tests sind die drei besten VPNs für Torrenting Folgende:

  1. Private Internet Access: Das insgesamt beste VPN für Torrenting
  2. Astrill VPN: Das schnellste VPN für Torrenting
  3. ExpressVPN: Das beste Torrenting VPN für Anfänger

Das beste VPN für Torrenting ist Private Internet Access, mit einer außergewöhnlichen P2P-spezifischen Bewertung von 9,7. Seine No-Log-Politik, schnelle Torrenting-Geschwindigkeiten und ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen (einschließlich eines effektiven Kill-Schalters) übertrafen unsere Erwartungen.

Diese empfohlenen VPNs sind alle über kostenpflichtige Abonnements verfügbar. Obwohl es eine Reihe guter kostenloser VPNs für Torrenting gibt, werden sich ihre Einschränkungen auf das Dateifreigabe-Erlebnis auswirken.

Die besten VPNs für Torrenting im Vergleich

Verwenden Sie die Tabelle unten, um zu sehen, wie die besten VPNs für Torrenting verglichen werden, basierend auf ihrer Einstellung zu Torrenting, durchschnittlicher Dateifreigeschwindigkeit, Sicherheitsmerkmalen und mehr:

So wählen Sie ein VPN für Anonymes Torrenting aus

Es ist wichtig, dass Sie neben unseren unabhängigen Erkenntnissen auch eigene Recherchen durchführen, bevor Sie ein VPN kaufen.

Wenn Sie das falsche VPN mit Torrent wählen, laufen Sie Gefahr von langsamen Dateifreigeschwindigkeiten, Malware und sogar rechtlichen Problemen.

Um dies zu verhindern, haben wir die wichtigsten Features aufgelistet, auf die Sie beim Kauf eines Torrenting VPN achten sollten:

Warum sollten sie uns vertrauen?

Wir sind komplett unabhängig und prüfen VPNs seit 2016. Unsere Bewertungen basieren auf eigenen Testergebnisse und sind nicht von finanziellen Anreizen beeinflusst. Erfahren Sie, wer wir sind und wie wir VPNs testen.

VPNs für Torrenting getestet65
Sichere P2P VPNs20
Durchgeführte IP & DNS Leak-Tests9.500+

Ausführlicher Blick auf die insgesamt besten Torrenting VPNs

  1. 1. PIA VPN: Das beste VPN für Torrenting

    Das beste und privateste Torrent-VPN mit schnellen Datenverkehr-Geschwindigkeiten, einer No-Logs Politik & erweiterten Sicherheitsfunktionen

    Rang #1 von 65 VPNs für Torrenting
    Private Internet Access
     Bewertet mit 4.3 von 5 
    29 Bewertungen
    Besuchen Sie PIA VPN

    • Schnelle Bitrate für Datenverkehr
    • Verifizierte No-Logs Politik, regelmässige Transparenzberichte & diskless Server
    • Effektiver Kill Switch und IPv4/IPv6-Leak-Schutz
    • Portweiterleitung & Benutzerdefinierter Malware Blocker
    • Torrenting auf allen 18,651 Servern erlaubt
    • Kostengünstige langfristige Pläne

    • Portweiterleitung nicht auf allen US-Servern erlaubt
    • Kann für Neueinsteiger verwirrend sein
    • Port Nummer ist zufällig zugewiesen
    • Hauptsitz in den USA (Gerichtsstand FVEY)

    Gesamtbewertung Torrenting: 9,7/10

    Diese Gesamtbewertung wird auf der Grundlage der folgenden Kategoriebewertungen berechnet. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unser VPN-Testprozess für Torrenting.

    • 9.69,6/10
    • 9.39,3/10
    • 9.79,7/10
    • 1010/10
    • 1010/10

    Private Internet Access (PIA) ist das beste Torrenting VPN in 2024 aufgrund seiner verifizierten No-Logs-Richtlinie, der schnellen 9.6MiB/s Dateiaustausch-Bitrate und der hervorragenden Sicherheitsfunktionen, einschliesslich IP-Leak-Blockierung und anpassbarer Verschlüsselung.

    Es verfügt über Portweiterleitung für schnellere Upload-Geschwindigkeiten und schützt Ihre persönlichen Daten mit dem besten VPN-Kill-Switch, den wir getestet haben.

    Mit 2,02 € pro Monat ist PIA auch das günstigste VPN für Torrenting und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Die einzigen Nachteile beim Torrenting mit PIA sind die zufällig zugewiesenen Portnummern und die Unfähigkeit, auf US-Server vorwärts zu portieren.

    PIAs VPN-App für Windows

    Hier sind die besten PIA-Server für Torrenting in den USA:

    • Für die US-Ostküste: Kanada, Montreal
    • Für die US-Westküste: Kanada, Vancouver

    Wie man mit Private Internet Access sicher torrentet

    Günstigster Preis1,87 €/Monat über 28 Monate Alle Pläne anzeigen
    Durchschnittliche Bitrate9.6MiB/s
    Torrenting-FunktionenKill Switch, Portweiterleitung, SOCKS5
    Server18,651
    DatenlecksNein
    Protokollierung PolitikKeine Protokolle
    GerichtsbarkeitUS (Five Eyes Member)
    Kompatibel mit
    1. windowsWindows
    2. macosMac OS
    3. linuxLinux
    4. androidAndroid
    5. iosiOS

    Hervorragende Datenschutz & Sicherheitsmerkmale für sicheres Torrenting

    Als No-Logs VPN speichert PIA keine Benutzerdaten oder Verbindungsprotokolle. Dadurch wird sichergestellt, dass die heruntergeladenen Dateien nicht mit anderen geteilt werden können, was mögliche DMCA-Anfragen verhindert.

    Dies wurde durch ein unabhängiges Audit und die regelmässig aktualisierten Transparenzberichte von PIA bestätigt. Um die Privatsphäre zu verbessern, verwendet PIA auch ein diskless-Servernetzwerk, wodurch es unmöglich ist, Ihre Torrenting-Aktivitäten zu extrahieren.

    PIA verschlüsselt Ihren Netzwerkverkehr mit AES-256- oder ChaCha20-Verschlüsselung und tunnelt ihn mit OpenVPN oder WireGuard.

    Wir verwendeten Wireshark, einen Datenpaketanalysator, und verifizierten, dass PIA unseren Webverkehr während des Torrentings sicher verschlüsselt:

    PIA Wireshark Ergebnisse

    PIA verschlüsselt unseren P2P Verkehr mit WireGuard.

    Um IP-Leaks während des File-Sharing zu vermeiden, verfügt PIA über einen integrierten IPv4/IPv6-Leakschutz und einen anpassbaren Kill-Switch. Tatsächlich hat PIA unsere Daten in über sieben Jahren Testphase noch nie durchsickern lassen.

    Schnelle Datenverkehrgeschwindigkeiten über das ganze Servernetzwerk

    PIA erlaubt BitTorrent-Verkehr auf allen 18,651 Servern in allen 91 Ländern. Infolgedessen verfügt PIA über die meisten P2P-Server aller von uns getesteten VPNs.

    Torrenting bei Verbindung zu einem PIA UK Server.

    Wir haben PIA verwendet, um Filme, TV-Serien, Software und mehr sicher torrenten zu können.

    Während wir mit einem nahe gelegenen US-Server verbunden waren, verzeichneten wir eine schnelle durchschnittliche Bitrate von 9.6MiB/s. Wir fanden dies schnell genug, um jeden Inhaltstyp und jede Dateigrösse, einschliesslich 4K-Filmtorrents, schnell herunterzuladen.

    Sie können auch die Portweiterleitungsfunktion des VPN nutzen, um Ihre P2P-Geschwindigkeiten zu maximieren. Obwohl dies für Torrenter nützlich ist, haben wir herausgefunden, dass PIA Portweiterleitungen auf seinen US-Servern blockiert.

    EXPERTENRATSCHLAG: Da PIA zufällig Portnummern zuweist, stellen Sie sicher, dass Sie den neuen Port Ihrem Torrent-Client hinzufügen, bevor Sie mit der Dateifreigabe beginnen.

    Im folgenden Video zeigen wir, wie man mit PIA sicher torrent:

    Bevor Sie mit Private Internet Access torrenten:

    1. Überprüfen Sie, dass der Kill-Switch eingeschaltet ist. Klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke der App, gehen Sie dann zu Einstellungen > Datenschutz und markieren Sie dann Advanced Kill-Schalter.
    2. Überprüfen Sie, ob der Malware-Schutz aktiviert ist. Kreuzen Sie im selben Menü wie der Kill-Switch PIA MACE an.
    3. Überprüfen Sie, ob Sie das beste verfügbare VPN-Protokoll verwenden. Gehen Sie zu Einstellungen > Protokolle und wählen Sie entweder OpenVPN oder WireGuard.
    4. Überprüfen Sie, ob Sie die richtige Verschlüsselung verwenden. Da PIA standardmässig AES-128 verwendet, stellen Sie sicher, dass Sie im Dropdown-Menü Datenverschlüsselung neben den Protokollen AES-256 auswählen.
    5. Überprüfen Sie, ob Sie Portweiterleitung eingeschaltet haben. Gehen Sie unter Einstellungen zu Netzwerk und markieren Sie Portweiterleitung anfordern.
    6. Überprüfen Sie, ob Sie den optimalen Server ausgewählt haben. Klicken Sie auf das Widget auf dem Homescreen mit der Bezeichnung VPN-Server, um auf die vollständige Serverliste zuzugreifen.
    7. Klicken Sie auf Automatisch auswählen, wenn Sie die schnellste Dateifreigabe-Geschwindigkeit wünschen.
    8. Überprüfen Sie, ob Ihre VPN-Verbindung aktiv ist. Die zentrale Power-Taste wechselt von gelb nach grün, sobald die Verbindung aktiviert ist.
    9. Überprüfen Sie, ob die Portweiterleitung richtig konfiguriert ist. Sobald Sie mit einem Server verbunden sind, wird Ihre Portnummer auf dem Homescreen der App unterhalb Ihrer VPN-IP-Adresse angezeigt.Sie können dann unsere PIA-Portweiterleitungsanweisungen befolgen, um die Portnummer Ihrem Torrent-Client hinzuzufügen.
  2. 2. Astrill: Das schnellste VPN für Torrenting

    Ein voll funktionsfähiges und sicheres VPN mit den schnellsten Datenverkehrsgeschwindigkeiten, die wir getestet haben

    Astrill VPN
     Bewertet mit 0 von 5 
    Keine Nutzerbewertungen
    Besuchen Sie Astrill

    • Aufzeichnung der schnellsten Download-Bitrate
    • Minimal Protokollierungspolitik & Gerichtsbarkeit in einem Datenschutzparadis
    • Unterstützt Portweiterleitung für schnellere P2P Geschwindigkeiten
    • Erweiterter Kill-Switch & Eingebauter Leak-Schutz
    • P2P optimierte Server
    • Strenge Verschlüsselung und Open-Source Protokolle

    • Das teuerste VPN, das wir getestet haben
    • Portweiterleitung muss manuell konfiguriert werden
    • Beschränktes Servernetzwerk
    • Nicht verifizierte Protokollierungspolitik
    • Es ist schwer VPNs für Torrenting einzurichten
    • Änderung der Gerichtsbarkeit von Seychellen zu Liechtenstein

    Gesamtbewertung Torrenting: 9,5/10

    Diese Gesamtbewertung wird auf der Grundlage der folgenden Kategoriebewertungen berechnet. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unsere VPN-Testprozess für Torrenting.

    • 1010/10
    • 9.49,4/10
    • 8.98,9/10
    • 99,0/10
    • 1010/10

    Astrill ist das schnellste VPN, das wir für Torrenting getestet haben, dank seiner Portweiterleitung und P2P-optimierten Servern.

    Es schützt Ihren Torrenting-Traffic mit erweiterten Sicherheitsfunktionen wie AES-256-Verschlüsselung, einem anpassbaren Kill-Switch und IP-Leak-Schutz.

    Astrill erfordert jedoch einige technische Kenntnisse und wir fanden die Port-Weiterleitungsfunktion besonders schwierig einzurichten.

    Astrill VPN-Desktop-App

    Hier sind die besten Astrill Server für Torrenting in den USA:

    • Für die US-Ostküste: Kanada, Toronto 10G
    • Für die US-Westküste: Kanada, Vancouver
    Günstigster Preis11,53 €/Monat über zwei Jahre Alle Pläne anzeigen
    Durchschnittliche Bitrate10.0MiB/s
    Torrenting-FunktionenKill Switch, Portweiterleitung, SOCKS5
    Server107
    DatenlecksNein
    Protokollierung PolitikEinige Benutzerprotokolle
    GerichtsbarkeitSeychellen (Privacy Haven)
    Kompatibel mit
    1. windowsWindows
    2. macosMac OS
    3. linuxLinux
    4. androidAndroid
    5. iosiOS

    Astrill hatte keinen Einfluß auf unsere Torrenting-Downoad-Geschwindigkeiten

    In unseren letzten Tests hat Astrill unsere Torrent-Geschwindigkeiten überhaupt nicht reduziert. Wir haben eine außergewöhnliche durchschnittliche Bitrate von 10.0MiB/s gemessen.

    Gepaart mit seinen unbegrenzten Daten ist Astrill ein ausgezeichnetes VPN zum Herunterladen großer Torrents. Wir haben einen 23GB Film Torrent von einer beliebten Torrenting-Website in nur 35 Minuten mit Astrill heruntergeladen.

    Durchführung eines P2P-Geschwindigkeitstests mit Astrill VPN

    Unsere Tests bestätigen, dass Astrill das schnellste VPN für Torrenting ist.

    Sie können eine Verbindung zu einem P2P-optimierten Server herstellen, der durch einen Stern gekennzeichnet ist, um die bestmögliche Dateifreigabe zu erreichen. Frustrierenderweise hat Astrill jedoch nur 70 P2P-Server-Standorte, und dies sind die einzigen Server, die Port-Weiterleitung unterstützen.

    Die Serverabdeckung ist immer noch funktionsfähig, mit P2P-Servern in den USA, Europa, Südamerika und Asien. Wenn Sie keinen in Ihrer Nähe finden, empfehlen wir Ihnen, PIA VPN für ein größeres Servernetz zu abonnieren.

    P2P-freundliches VPN mit erweiterten Sicherheitsfunktionen

    Astrill löscht alle identifizierbaren Daten, sobald die VPN-Sitzung beendet ist, um sicherzustellen, dass Ihre Torrent-Downloads nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden können.

    Obwohl die Datenschutzrichtlinie nicht durch ein Audit überprüft wurde, ist Astrill seit seiner Einführung im Jahr 2009 jeder Kontroverse aus dem Weg gegangen. Außerdem hat Astrill seinen Zuständigkeitsbereich kürzlich von den Seychellen, einem Privatsphäreparadies, nach Liechtenstein verlagert. Das ist zwar nicht ideal, aber Liechtenstein ist immer noch ein datenschutzfreundliches Land mit milden Datenschutzgesetzen.

    Um Ihren Netzwerkverkehr zu schützen, verschlüsselt Astrill ihn mit AES-256- oder ChaCha20-Verschlüsselung und tunnelt ihn mit den Protokollen OpenVPN oder WireGuard.

    Mit Wireshark, einem Packet-Analyzer, haben wir unsere VPN-Verbindung getestet und herausgefunden, dass Astrill unseren Datenverkehr während des Torrenting sicher verschlüsselt hat:

    Astrill Wireshark Ergebnisse

    Beim Torrenting mit Astrill hatten wir keine Daten-leaks.

    Sie können auch Astrills “App Guard” Kill-Switch für zusätzlichen Schutz aktivieren. Damit können Sie bestimmte Apps wie Torrent-Clients vom Zugriff auf das Internet blockieren, wenn das VPN unerwartet abbricht. Leider haben wir erfahren, dass diese Funktion nur für Windows verfügbar ist, was iOS- und Mac-Torrent-Angebote weniger sicher macht.

    Im folgenden Abschnitt zeigen wir Ihnen alle notwendigen Schritte zum sicheren Torrenting mit Astrill:

    Bevor Sie mit Astrill torrentieren:

    1. Überprüfen Sie, ob der Kill-Switch eingeschaltet ist. Klicken Sie oben links in der App auf das Hamburger-Menü und dann auf App Guard. Wählen Sie das +-Symbol, um Ihren Torrent-Client hinzuzufügen, und dann OK, um zu bestätigen.
    2. Überprüfen Sie, ob die erweiterten Sicherheitsfunktionen aktiviert sind. Öffnen Sie das Astrill-Menü und klicken Sie auf Datenschutz > Internet kill switch. Aktivieren Sie dann DNS Leak und IPv6 Leak beheben und klicken Sie auf OK, um zu bestätigen.
    3. Überprüfen Sie, ob Sie das beste verfügbare VPN-Protokoll verwenden. Klicken Sie auf dem Startbildschirm auf den Pfeil neben OpenWeb in der oberen rechten Ecke und wählen Sie OpenVPN aus dem Dropdown-Menü. Anders als die meisten VPNs zeichnet Astrill mit OpenVPN höhere P2P-Geschwindigkeiten auf als mit WireGuard.
    4. Überprüfen Sie, ob Sie den optimalen Server ausgewählt haben. Suchen Sie nach einem P2P-Server in der Nähe Ihres tatsächlichen Standortes. P2P-optimierte Server sind mit einem Stern gekennzeichnet und können durch Eingabe eines Sterns in die Suchleiste gefiltert werden.
    5. Überprüfen Sie, ob Sie die Portweiterleitung aktiviert haben. Klicken Sie im Hamburger Menü auf Einstellungen > Portweiterleitung > Portweiterleitung aktivieren und geben Sie die gewünschte Portnummer ein. Drücken Sie OK, um zu bestätigen.
    6. Überprüfen Sie, ob Ihre VPN-Verbindung aktiv ist. Der zentrale Schalter bewegt sich von links nach rechts, wobei das Wort AN erscheint, um eine aktive Verbindung anzuzeigen.
    7. Überprüfen Sie, ob die Portweiterleitung richtig konfiguriert ist. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre neue Portnummer korrekt zu Ihrem Torrent-Client hinzufügen, bevor Sie mit der Dateifreigabe beginnen.
  3. 3. ExpressVPN: Das beste Torrent-VPN für Einsteiger

    Ein hochsicheres VPN für Torrenting mit benutzerfreundlichen Anwendungen

    ExpressVPN
     Bewertet mit 4.8 von 5 
    1.889 Bewertungen
    Seite besuchen

    • Schnelle Dateifreigabe-Geschwindigkeiten
    • 3.000 P2P optimierte Server
    • Verifizierte private Logging-Politik und Disk-less Servernetzwerk
    • Intuitive Anwendung auf allen Plattformen
    • Robuste Verschlüsselung & Open-Source Eigenschaftsmaterial
    • IPv4/IPv6 Leak-Schutz und effektiver Kill-Switch

    • Keine Port-Weiterleitung
    • Teurer als die Konkurrenz
    • Es fehlen einige erweiterte Sicherheitsfunktionen
    • Keine Tranzparenzberichte
    • Langsamere P2P Geschwindigkeiten als PIA & Astrill
    • Kill-Switch Probleme auf macOS

    Gesamtbewertung Torrenting: 9,3/10

    Diese Gesamtbewertung wird auf der Grundlage der folgenden Kategoriebewertungen berechnet. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unsere VPN-Testprozess für Torrenting.

    • 9.49,4/10
    • 9.69,6/10
    • 9.29,2/10
    • 1010/10
    • 7.57,5/10

    ExpressVPN ist ein einsteigerfreundliches Torrenting-VPN mit intuitiven Apps, die keine zusätzliche Einrichtung für die Dateifreigabe erfordern. Als unser am besten bewertetes VPN punktet es in puncto Datenschutz, Sicherheit und Geschwindigkeit der Dateifreigabe.

    ExpressVPNs Hauptnachteile für Torrenting sind das Fehlen eines Port-Weiterleitungs-Funktion und ein anpassbarer Kill-Switch. Es hat auch eine geringfügig langsamere durchschnittliche Bitrate als die anderen VPNs auf dieser Liste.

    ExpressVPN's app for Windows

    Hier sind die besten ExpressVPN Server für Torrenting in den USA:

    • Für die US-Ostküste: Kanada, Montreal
    • Für die US-Westküste: Kanada, Vancouver

    Wie man ExpressVPN zum sicheren Torrenten von Dateien verwendet.

    Günstigster Preis6,15 €/Monat über 15 Monate Alle Pläne anzeigen
    Durchschnittliche Bitrate9,4MiB/s
    Torrenting-FunktionenKill Switch
    Server3.000
    DatenlecksNein
    Protokollierung PolitikKeine identifizierenden Daten
    GerichtsbarkeitBritische Jungferninseln (Privacy Haven)
    Kompatibel mit
    1. windowsWindows
    2. macosMac OS
    3. linuxLinux
    4. androidAndroid
    5. iosiOS

    Einfach zu benutzende Anwendung, aber fehlende P2P Funktionen

    Die Apps von ExpressVPN sind intuitiv zu bedienen und kommen mit integrierten P2P-optimierten Servern. Um mit dem Torrenting zu beginnen, verbinden Sie sich einfach mit einem Server und starten Sie Ihren Download.

    Verwenden von ExpressVPN mit dem Torrent-Client qBittorrent

    ExpressVPN ist vollständig kompatibel mit BitTorrent-Clients.

    Der Kill-Switch und das sichere Lightway-Protokoll sind standardmässig aktiviert, wodurch unnötige Konfigurationen vermieden werden. Dies hat uns besonders bei der Durchführung unserer P2P-Geschwindigkeitstests geholfen.

    Für mehr Funktionalität, Sie können auch ExpressVPNs Router-App auf Ihrem WLAN-Router installieren, um alle Ihre Geräte dauerhaft zu schützen, während Torrenting.

    Trotz seiner ausgezeichneten Benutzerfreundlichkeit, fehlen ExpressVPN Apps einige wichtige Torrenting-Funktionen, was verhindert, dass es höher auf dieser Liste platziert wird. Entscheidend, ExpressVPN hat keine Portweiterleitungsfunktion oder einen anpassbaren VPN-Kill-Switch.

    Obwohl diese Funktionen fehlten, konnten wir dennoch eine beeindruckende 9,4MiB/s-Dateifreigabe-Geschwindigkeit aufzeichnen, während wir mit einem lokalen ExpressVPN-Server verbunden waren.

    Anonymes und sicheres Torrenting in in über 106 Standorten

    ExpressVPN sammelt nicht genügend Daten, um Sie zu de-anonymisieren, wie durch eine unabhängige Prüfung bestätigt wurde.

    Es hat auch seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln (BVI), einem Privatsphäreparadies, und arbeitet mit einem diskless servernetzwerk. Dadurch ist es praktisch unmöglich, auf Ihre Torrenting-Aktivitäten zuzugreifen.

    ExpressVPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung mit starker AES-256 Verschlüsselung zusammen mit dem proprietären Protokoll Lightway. Um dies zu testen, haben wir unsere Verbindung über einen Paketanalysator laufen lassen und bestätigt, dass ExpressVPN unseren P2P-Verkehr sicher verschlüsselt hat:

    Analyse der Verschlüsselung von ExpressVPN mit Wireshark

    ExpressVPNs Lightway-Protokoll sicher getunnelt unseren P2P-Verkehr.

    ExpressVPN kommt auch mit IPv4, IPv6 und DNS-Leak-Schutz. Wir haben das VPN mit unserem Leak-Test-Tool getestet und keine Datenlecks festgestellt.

    Sehen Sie sich das folgende Video an, um zu erfahren, wie man sicher mit ExpressVPN torrent:

    Bevor Sie mit ExpressVPN torrenten:

    1. Überprüfen Sie, dass der Kill-Switch eingeschaltet ist. Klicken Sie oben links in der App auf das Hamburger-Menü und dann auf Optionen > Allgemein. Stellen Sie sicher, dass das Kästchen unter der Netzwerksperre angekreuzt ist, und drücken Sie OK, um zu bestätigen.
    2. Überprüfen Sie, ob der Malware-Schutz aktiviert ist. Gehen Sie unter Optionen zur Registerkarte Threat Manager und markieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen. Drücken Sie OK, um zu bestätigen.
    3. Überprüfen Sie, ob Sie das beste verfügbare VPN-Protokoll verwenden. Gehen Sie zu Optionen > Protokoll und wählen Sie Lightway – UDP. Drücken Sie OK, um zu bestätigen.
    4. Überprüfen Sie, ob Sie den optimalen Server ausgewählt haben. Wählen Sie die drei horizontalen Punkte auf dem Startbildschirm aus, um die Serverliste zu öffnen. Klicken Sie auf Smart Location, wenn Sie P2P-Geschwindigkeiten maximieren möchten.
    5. Überprüfen Sie, ob Ihre VPN-Verbindung aktiv ist. Die zentrale Power-Taste und der Hintergrund erscheinen grün, um anzuzeigen, dass die Verbindung aktiv ist.

Die besten Torrenting-VPNs: Leistungsvergleich

HINWEIS: Alle unsere Torrenting-Tests wurden über mehrere Jahre in einer kontrollierten Umgebung durchgeführt, um die höchste Genauigkeit unserer Testergebnisse zu gewährleisten.

Wir haben die P2P-Performance von 65 VPNs anhand von fünf Testkategorien ausgewertet, wie in unserer Torrenting-VPN-Testmethodik beschrieben.

Jedem VPN wird dann eine Gesamt-Torrenting-Bewertung zugeordnet, basierend auf der Leistung in diesen Kategorien, und entsprechend eingestuft.

Ziel ist es, Ihnen ein Verständnis der allgemeinen Torrenting-Leistung des VPN zu vermitteln, aufgeschlüsselt nach spezifischen relevanten Bereichen wie Dateifreigabe, Geschwindigkeit oder Sicherheit.

Die folgende Tabelle zeigt, wie die besten VPNs für Torrenting in jeder der fünf Testkategorien verglichen werden:

Eine Visualisierung unserer Testergebnisse sehen Sie auch in der folgenden Grafik:

Balkendiagramm zum Vergleich der besten Torrenting VPNs in 5 verschiedenen Testkategorien

Astrill hat die schnellsten Dateifreigabegeschwindigkeiten, aber PIA zeichnet sich in jedem Bereich unserer Methodik aus.

Wie die Daten zeigen, haben unsere empfohlenen VPNs alle ihre eigenen Spezialisierungen und Mängel für Torrenting. PIA punktete in jeder Kategorie hoch, während ExpressVPN besonders gut für P2P-Server und Astrill zeichnete sich in der Bitrate Geschwindigkeit aus.

Um ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Torrenting-VPN auszuwählen, haben wir die Stärken und Schwächen jedes VPN-Anbieters im Folgenden beschrieben:

P2P Geschwindigkeits-Testergebnisse: Welches VPN ist am schnellsten für Torrenting?

Mit einem standardisierten P2P-Geschwindigkeitstest testen wir die File-Sharing-Geschwindigkeiten jedes VPNs, das wir testen.

Um eine saubere Testumgebung zu schaffen, führen wir unsere Geschwindigkeitstests auf einem privaten Torrent-Tracker durch, während wir mit einer virtuellen Windows-Maschine verbunden sind. Jede Testdatei wird mit dem qBittorrent v4.5.5 Client auf eine feste 10MiB/s Internetverbindung heruntergeladen.

Wir führen wöchentlich mehrere P2P-Geschwindigkeitstests durch und berechnen eine durchschnittliche Bitrate, um den Einfluss anomaler Ergebnisse zu minimieren.

Sie können das folgende Balkendiagramm verwenden, um zu sehen, wie die besten VPNs für Torrenting in den neuesten P2P-Geschwindigkeitstests verglichen werden:

Balkendiagramm zum Vergleich der durchschnittlichen Bitraten der besten Torrenting-VPNs

Wie Sie sehen können, ist Astrill VPN das schnellste VPN für Torrenting. Bei jedem Test von Astrill wurde die Torrent-Datei sofort geöffnet und auf unsere virtuelle Maschine heruntergeladen.

Wir haben nie irgendwelche Unterbrechungen beim Torrent mit Astrill erlebt, und es behielt seine schnellen Geschwindigkeiten mit Torrent-Dateien so groß wie 50 GB.

Im folgenden Video zeigen wir, wie viel schneller Astrill als ExpressVPN beim Torrenting ist, und zwar in Echtzeit:

Astrill VPN hat schnellere P2P-Geschwindigkeiten als alle von uns getesteten VPNs.

Wir können nicht garantieren, dass Astrill die gleichen Ergebnisse für Sie liefert, aber es wird die überwiegende Mehrheit der VPNs in Bezug auf die Dateifreigabe-Geschwindigkeit übertreffen.

Torrenting VPN Kostenanalyse: Beeinflusst der Preis die Leistung von P2P?

In der Grafik unten sehen Sie den günstigsten monatlichen Preis jedes P2P-VPNs im Vergleich zu seiner Gesamtbewertung für Torrenting. VPNs in der oberen linken Ecke des Diagramms bieten den schlechtesten Wert, während die VPNs in der unteren rechten Ecke den besten Wert darstellen:

Streudiagramm zum Vergleich der besten Torrenting-VPNs nach Preis und Leistung

Unsere Testergebnisse zeigen, dass es keine Zusammenhänge zwischen dem Preis eines VPNs und seiner Torrenting-Leistung gibt. Dies zeigt sich daran, dass PIA die höchste Punktzahl in unserer Torrenting-Methodik erzielt und gleichzeitig eines der günstigsten Preise für nur 2,02 €/Mo anbietet.

Infolgedessen bietet Private Internet Access einen außergewöhnlichen Wert für Torrenting.

Für Torrenting mit einem Budget kostet PrivateVPN 1,84 € pro Monat mit einer leicht reduzierten P2P-Leistung.

Wenn Sie nur ein bestimmtes Medium torrentieren möchten, z.B. eine neue Fernsehserie oder ein E-Book, können Sie die kostenlose Testversion oder Geld-zurück-Garantie eines VPN nutzen.

Zum Beispiel können Sie ExpressVPN verwenden, um eine neue TV-Show herunterzuladen, und dann eine Rückerstattung innerhalb der 30-tägigen Geld-zurück-Garantiefrist beantragen.

Wenn Sie kleinere Dateien selten torrent möchten, können Sie auch eines der besten kostenlosen VPNs für Torrenting ausprobieren. Sie haben viel mehr Einschränkungen als kostenpflichtige VPNs, erfordern aber keinerlei Bezahlung.

Andere Torrenting VPNs die wir in Betracht gezogen haben

Während unseres Testprozesses haben wir hoch bewertete VPNs ausgewertet, die für andere Anwendungen gut waren, aber nicht gut genug für Torrenting waren.

Einige VPNs schnitten in bestimmten Bereichen unserer Torrenting-Methodik gut ab, wurden aber durch unzureichende Sicherheitsmerkmale oder durchschnittliche Dateifreigeschwindigkeiten untergraben.

Zum Beispiel ist NordVPN ein gutes VPN für Torrenting, aber es hat keine Port-Weiterleitung und es blockiert BitTorrent-Verkehr auf 15% seiner Server.

Im folgenden Abschnitt haben wir die bekanntesten VPN-Anbieter aufgelistet, die gerade nicht in unsere Liste aufgenommen wurden, und unsere Gründe dafür:

NordVPN

Vergrößertes Bild von Torrenting auf einem eingeschränkten NordVPN-Server

NordVPN hat unseren P2P-Verkehr zwischen den USA und Argentinien über die Niederlande geleitet.

Mit seiner kürzlich verbesserten Download-Bitrate ist NordVPN ein gutes P2P VPN. Allerdings blockiert es BitTorrent-Verkehr in 14 Ländern und es fehlt eine Port-Weiterleitungsfuntion-. Wenn Sie versuchen, zu torrentieren, während Sie an einen beschränkten Server-Standort angeschlossen sind, leitet NordVPN Ihren Datenverkehr über einen alternativen, oft weit entfernten Server-Standort.

Mullvad

Mullvad's Serverliste

Mullvad verfügt über eine begrenzte Anzahl von P2P-fähigen Servern.

Mullvad ist ein sicheres und privates VPN, wird aber durch die Beseitigung der Port-Weiterleitung und die bescheidene Anzahl von P2P-Servern eingeschränkt.

IPVanish

Das Testen von IPVanishs VPN-Kill-Switch auf macOS

Wir haben nur ein kleines Problem mit IPVanishs macOS Kill Switch gefunden.

IPVanish ist ein ausgezeichnetes Torrenting-VPN, bleibt aber wegen seiner fehlenden Port-Weiterleitung und US-Gerichtsbarkeit hinter den allerbesten zurück. Wir hatten auch einige Probleme mit seinem Kill-Switch auf macOS.

Surfshark

Aktivieren des Kill Switch im Windows-Client von Surfshark

Aktivieren des Kill Switch im Windows-Client von Surfshark

Obwohl Surfshark insgesamt ein großartiges VPN ist, ist seine Dateifreigabe nicht so schnell wie die besten P2P VPNs. Es hat auch keine Port-Weiterleitung Funktion und Sie müssen seinen Kill-Switch manuell aktivieren.

CyberGhost

CyberGhost blockiert P2P-Verkehr in Hongkong

CyberGhost verlangsamte unseren P2P-Datenverkehr, während es mit einem Server in Hongkong verbunden war.

CyberGhost blockiert Torrenting auf Servern in 15 Ländern, unterstützt keine Portweiterleitung und benötigt etwa 81 Minuten, um eine 20 GB Torrent-Datei herunterzuladen.

Zu vermeidende Torrenting VPNs

Im Rahmen unseres Testprozesses stießen wir auf viele VPNs, die zu gefährlich für Torrent sind.

Mehrere dieser VPNs verwendeten schwache Verschlüsselung und veraltete Protokolle, die unsere Torrent-Downloads und echte IP-Adressen durchsickerten.

Wir stießen auch auf VPNs, die genügend Daten protokollierten, um Ihre Torrenting-Aktivitäten zu de-anonymisieren und auf DMCA-Anfragen zu reagieren.

Im Folgenden haben wir einige der leistungsschwächsten VPNs aus unseren Tests und unsere Gründe für deren Vermeidung aufgelistet:

Avira Phantom VPN

Avira Phantom VPNs intrusive Protokollierungsrichlinie

Avira Phantom VPN protokolliert Ihre IP-Adresse, Geräteinformationen und Bandbreitennutzung.

Avira erfasst Ihre echte IP-Adresse und erklärt offen, dass sie Datenanforderungen in ihrer Datenschutzerklärung nachkommen wird. Außerdem ist Avira in Deutschland ansässig und somit Teil von 14 Eyes, einer Allianz zum Informationsaustausch und unterliegt den EU-Vorschriften zur Vorratsdatenspeicherung.

AVG Secure VPN

Die Protokolloptionen von AVG VPN

AVG verwendet OpenVPN nicht auf allen Plattformen.

AVG Secure VPN sammelt genügend Daten, um Ihre Aktivitäten zu de-anonymisieren und verwendet veraltete VPN-Protokolle für seine macOS- und iOS-Apps.

Norton Secure VPN

Norton VPN blockiert P2P Verkehr.

Norton Secure VPN blockiert Torrenting außerhalb der Niederlande.

Norton Secure VPN protokolliert Ihre echte IP-Adresse und hat seinen Sitz in den USA, ein Mitglied von Five Eyes. Das VPN blockiert auch den P2P-Verkehr auf jedem Server außer den Niederlanden.

Was ist das beste Land für Torrenting

Obwohl Torrenting an sich nicht illegal ist, verstößt es in den meisten Ländern gegen das Gesetz, urheberrechtlich geschütztes Material herunterzuladen.

Als solche, es ist möglich, dass Sie eine Geldstrafe oder sogar Haftstrafe erhalten, wenn Sie ein Teil von urheberrechtlich geschütztem Material torrentieren.

Die genauen Gesetze zu digitalen Urheberrechtsverletzungen variieren erheblich je nach Land, in dem Sie ansässig sind.

Idealerweise sollten Sie eine Verbindung zu einem VPN-Server in einem Land mit weniger restriktiven Urheberrechtsgesetzen herstellen, um das Risiko des versehentlichen Herunterladens von urheberrechtlich geschütztem Material zu mindern. Sie benötigen auch einen Server in der Nähe Ihres tatsächlichen Standortes, um die Auswirkungen auf Ihre Dateifreigeschwindigkeit zu minimieren.

Daher hängt das beste Land für Torrenting davon ab, wo Sie ansässig sind.

In der nachstehenden Tabelle können Sie sehen, welche Länder Torrenting bestrafen und welche Alternativen Sie haben, falls Sie in einem dieser Länder leben:

Beschränktes Land P2P-freundliche Alternative
USA Mexiko
UK Niederlande
Deutschland Schweiz
Frankreich Niederlande

Wie wir VPNs für Torrenting testen

Wir haben eine maßgeschneiderte Testmethodik entwickelt, um die besten VPNs für Torrenting zu ermitteln.

VPNs werden anhand ihrer Leistung in fünf wichtigen Testkategorien bewertet, wobei die Ergebnisse zu einer Gesamtbewertung von Torrenting beitragen.

Die Kategorien und ihre jeweilige Gewichtung finden Sie in der folgenden Tabelle:

Piechart beschreibt unsere Torrenting-Methodik

Jedes bezahlte VPN, das wir testen, wurde bewertet und beurteilt, basierend darauf, wie gut sie in den oben genannten Kategorien abgeschnitten haben.

In den folgenden Abschnitten erklären wir, wie wir ein VPN-Bewertung für jede Torrenting-Testkategorie berechnen:

1. Bitrate für die Dateifreigabe: 30%

Um die Bitrate der Dateifreigabe zu testen, verwenden wir immer:

  • qBittorrent v4.5.5 Client
  • Feste 10MiB/s-Verbindung
  • Maßgeschneiderte 1GB Torrent-Datei
  • Windows 10 Virtuelle Maschine

Eine schnelle Bitrate ist wichtig für das schnelle Herunterladen großer Torrent-Dateien, wie Filme oder Videospiele. Daher testen wir die Torrent-Geschwindigkeiten jedes VPNs, zeichnen die durchschnittliche Bitrate auf und berechnen dann einen Geschwindigkeitswert.

Um die durchschnittliche Bitrate eines VPN zu ermitteln, verwenden wir einen maßgeschneiderten P2P-Geschwindigkeitstest:

  1. Richten Sie einen privaten Tracker für eine 1GB-Datendatei auf einer virtuellen Windows-Maschine ein.
  2. Konfigurieren Sie den Client so, dass er nicht DHT verwendet oder anderweitig mit anderen Kollegen kommuniziert.
  3. Während der Verbindung zu einem nahegelegenen VPN-Server, torrent die 1GB-Datei auf einer festen 10MiB/s-Verbindung.
  4. Messen Sie die Dauer des 1GB Downloads, um die durchschnittliche Bitrate zu ermitteln.

Dieser Wert wird auf einer Skala von 0 bis 10 durch 3,33 geteilt, um der 30% Gewichtung Rechnung zu tragen.

2. Sicherheit & Technische Merkmale: 20%

Um Sicherheit & technische Merkmale zu testen, verwenden wir immer Folgendes:

  • Maßgeschneidertes IP-, WebRTC- und DNS-Dichtheitstest-Tool
  • In-house-Kill-Switch-Tool
  • Wireshark Netzwerkanalysator

Starke VPN-Verschlüsselung ist wichtig, um Ihre Torrenting-Aktivitäten vor schädlichen Drittanbietern zu verstecken. Sie verdeckt auch Ihre Torrenting-Aktivitäten vor Ihrem ISP und schützt vor Bandbreiten-Drosselung.

Die Verbindung zu einem entfernten VPN-Server verbirgt auch Ihre echte IP-Adresse vor anderen Kollegen und Copyright-Trollen.

Um dies zu testen, führen wir jedes VPN über unsere proprietären Sicherheitstools und Drittanbieter-Software wie Wireshark aus.

Um diese Bewertung zu berechnen, nehmen wir sie direkt aus dem Abschnitt Sicherheit & Technische Merkmale der VPN Bewertung. Dann teilen wir sie durch 5, um ihre Gewichtung von 20% widerzuspiegeln.

3. Datenschutz & Protokollierungspolitik: 20%

Um Datenschutz & Protokollierungspolitik zu testen, verwenden wir immer Folgendes:

  • Maßgeschneiderter Protokollierungsrichtlinienrechner

Die Protokollierungsrichtlinie eines VPN bestimmt, wie viele Ihrer Daten vom Anbieter überwacht und gespeichert werden. Für Torrenting ist es wichtig, einen VPN-Anbieter zu wählen, der nicht genügend Benutzeraktivitäten protokolliert, um eine Digital Millennium Copyright Act (DMCA) Anfrage zu generieren.

Wir berücksichtigen auch die Rechtsprechung des VPN und alle zusätzlichen Maßnahmen, die der Anbieter zum Schutz Ihrer Privatsphäre implementiert, wie z. B. Server ohne Festplatten.

VPNs mit einer verifizierten No-Logs-Datenschutzrichtlinie, sei es durch Audits oder praxisnahe Gerichtsverfahren, schneiden in dieser Kategorie am besten ab.

Um diese Bewertung zu berechnen, nehmen wir sie aus dem Abschnitt Datenschutz & Protokollierungspolitik der VPN Bewertung. Dann teilen wir sie durch fünf, um ihre 20% Gewichtung unterzubringen.

4. P2P Server: 20%

VPN-Anbieter unterscheiden sich in ihrer Politik gegenüber dem P2P-Verkehr. VPNs können alle P2P-Verbindungen blockieren, auf bestimmte Regionen beschränken oder keinerlei Einschränkungen auferlegen.

Zu wenige P2P-Server können zu langsamen Torrent-Geschwindigkeiten aufgrund von Servernüberlastung, fehlenden Servern in der Nähe oder beidem führen.

Idealerweise hat ein VPN mehrere P2P-Server in Ihrem Land, aber mindestens müssen Sie in der Lage sein, eine Verbindung zu einem Server in Ihrer Region herzustellen.

Um eine Reihe von Torrenting-Richtlinien zu berücksichtigen, vergeben wir eine Bewertung von 0,0 bis 10:

  1. Bewertung von 10: Alle Server erlauben P2P-Verkehr.
  2. Bewertung von 7.5: P2P-Server in fast jedem Land.
  3. Bewertung von 5.0: Nur regionale P2P-Server, z.B. ein oder zwei Server für ganz Asien.
  4. Bewertung unter 2,5: Wenige P2P-Server im gesamten Netz oder keine Servern in einer bestimmten Region, z. B. in Europa.

Dann teilen wir die Bewertung durch fünf, um der Gewichtung von 20% Rechnung zu tragen.

5. Weitere Torrenting Merkmale: 10%

Ein Kill-Switch sperrt Ihr Internet im Falle einer plötzlichen VPN-Verbindung und verhindert so das Torrenting, bis Ihre VPN-Verbindung wieder aufgenommen wird.

Infolgedessen bleibt Ihre echte IP-Adresse vor anderen Nutzern im Torrent-Schwarm sowie denjenigen, die eine DMCA-Anfrage einreichen möchten, verborgen.

Port-Weiterleitung ist eine weitere Funktion, die wir suchen, wenn wir die besten kostenlosen VPNs für Torrenting testen. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, eingehenden Datenverkehr an Ihren Torrenting-Client zu leiten und so Ihre Torrenting-Geschwindigkeit zu erhöhen.

Ein VPN kann bis zu 10 Punkte in dieser Kategorie erzielen, je nach Verfügbarkeit der Funktionen:

  1. Bewertung von 10: VPN bietet sowohl einen Kill-Switch als auch eine Portweiterleitung.
  2. Bewertung von 5: VPN bietet eine der beiden Funktionen.
  3. Bewertung von 0: VPN fehlt sowohl ein Kill-Switch als auch eine Portweiterleitung.

Dann dividieren wir die Bewertung durch 10, um der Gewichtung von 10% Rechnung zu tragen..

Video-Tutorial, wie man mit Proton VPN sicher torrentet.

FAQs

Welches VPN-Protokoll sollte ich für Torrenting verwenden?

Unsere Testergebnisse zeigen, dass WireGuard das beste Protokoll für Torrenting ist, da es das beste Gleichgewicht zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit bietet.

Alle von uns empfohlenen VPNs registrierten ihre schnellsten Dateifreigeschwindigkeiten mit WireGuard, insbesondere Astrill VPN. Wir haben auch nie Datenlecks beim Torrenting mit dem WireGuard-Protokoll entdeckt.

Wenn Ihr VPN nicht über WireGuard verfügt, ist es immer noch sicher mit OpenVPN zu torrentieren.

Verlangsamt ein VPN Torrenting?

Die Verwendung eines VPN verlangsamt immer Ihre Torrenting-Geschwindigkeiten, da Ihre Internetverbindung über einen Remote-Server geleitet wird. Obwohl die besten VPNs für Torrenting entwickelt wurden, um diesen Geschwindigkeitsverlust so weit wie möglich zu minimieren.

Tatsächlich erlebten wir fast keine Verlangsamung unserer File-Sharing-Geschwindigkeiten, während wir mit Astrill verbunden waren.