Top10VPN ist redaktionell unabhängig. Wir können Provisionen erhalten, wenn Sie über Links auf unserer Seite ein VPN kaufen.

Einrichtung und Nutzung eines VPN

Callum Tennent ist dafür verantwortlich, wie wir VPN-Anbieter testen und bewerten. Er ist Mitglied der IAPP und seine VPN-Tipps wurden bereits in Forbes und der Internet Society veröffentlicht.

Geprüft von JP Jones

In diesem Leitfaden erklären wir Ihnen, wie Sie ein VPN auf gängigen Plattformen wie Android-, Windows-, iOS- und macOS-Geräten einrichten und verwenden. Wir zeigen Ihnen die einfachste Methode der VPN-Einrichtung für jede Plattform und einige zusätzliche Ansätze, die Sie ausprobieren können, wenn diese nicht funktionieren.

VPN-Dienste können Ihnen helfen, Ihre Online-Privatsphäre und Sicherheit zu schützen, Zensur zu umgehen und geobeschränkte Streaming-Dienste freizugeben.

Sie können ein VPN auf fast allen gängigen Geräten nutzen, aber die Einrichtung kann sich von Gerät zu Gerät unterscheiden.

In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Sie ein VPN auf allen gängigen Geräten einrichten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich für ein Abonnement anmelden und eine VPN-Anwendung installieren. Außerdem stellen wir Ihnen einige alternative Einrichtungsmethoden vor, die Sie verwenden können, wenn dies auf dem von Ihnen gewählten Gerät nicht möglich ist.

Zusammenfassung: Wie Sie ein VPN einrichten und verwenden

Der einfachste Weg, ein VPN auf fast jedem Gerät einzurichten, ist der Download der nativen Anwendung des VPN-Anbieters. Und so geht’s:

  1. Wählen Sie einen VPN-Dienst, der Ihren Anforderungen entspricht. Berücksichtigen Sie seine Vertrauenswürdigkeit, Gerätekompatibilität und Serverabdeckung, bevor Sie eine Entscheidung treffen.
  2. Besuchen Sie die Website des VPN-Dienstes. Hier können Sie sich für ein Konto registrieren, einen Abonnementplan auswählen und das VPN abonnieren.
  3. Laden Sie die native VPN-Anwendung für das von Ihnen gewählte Gerät herunter und installieren Sie sie. Wenn Sie ein Windows- oder macOS-Gerät verwenden, können Sie die richtige App von der Website Ihres VPN-Anbieters herunterladen. Wenn Sie mit Android oder iOS arbeiten, können Sie die App aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store herunterladen.
  4. Öffnen Sie die VPN-Anwendung und melden Sie sich mit Ihren Kontodaten an.
  5. Stellen Sie im Einstellungsmenü der App sicher, dass der VPN-Kill-Switch aktiviert ist und Sie das Verbindungsprotokoll OpenVPN oder WireGuard verwenden.
  6. Um das VPN zu nutzen, öffnen Sie das Servermenü und wählen Sie einen Server in dem Land, mit dem Sie sich verbinden möchten. Je näher Sie diesem Land geographisch sind, desto schneller wird Ihre Verbindung sein.
  7. Drücken Sie auf ‘Verbinden’.
  8. Sie haben nun erfolgreich das VPN installiert und eine Verbindung zu einem Server hergestellt. Solange Sie verbunden bleiben, sehen die von Ihnen besuchten Webseiten die IP-Adresse des VPN-Servers und Ihre Surfaktivitäten werden verschlüsselt.

Hier ist ein Video, das Ihnen zeigt, wie Sie ein VPN von Anfang bis Ende einrichten und nutzen können:

Im obigen Beispiel haben wir macOS verwendet, aber der Vorgang ist für andere Geräte fast identisch. Wenn Sie ein Telefon verwenden, laden Sie stattdessen einfach die VPN-Anwendung aus Ihrem App Store herunter.

Verwenden Sie die Tabelle unten, um die einfachste Einrichtungsmethode für Ihr bevorzugtes Gerät zu finden. Sie können auch auf den Namen des jeweiligen Geräts klicken, um zu unseren detaillierten VPN-Einrichtungsanweisungen zu gelangen.

Wenn Sie bereits ein VPN installiert haben, können Sie unsere Anleitung zur Verwendung eines VPN lesen.

Gerät/OS Einfachste Methode der VPN-Einrichtung Schwierigkeitsgrad Top Alternative
Windows Native VPN-Anwendung Einfach Wenn Sie keine Software installieren können, versuchen Sie den manuellen Aufbau einer VPN-Verbindung.
macOS Native VPN-Anwendung Einfach Wenn Sie keine Software installieren können, versuchen Sie die manuelle Konfiguration eines VPN.
iPhone/iOS Native VPN-Anwendung Einfach Wenn Sie keine VPN-App installieren können, versuchen Sie es mit dem in iOS integrierten VPN-Client.
Android Native VPN-Anwendung Einfach Wenn Sie keinen Zugriff auf den Google Play Store haben, versuchen Sie es mit der Installation einer APK.
Smart TV, PlayStation 4 & 5, Xbox Smart DNS Mittel Wenn Sie Verschlüsselung und Privatsphäre benötigen, führen Sie ein VPN auf Ihrem Computer aus und geben Sie dessen Verbindung frei.

Wollen Sie ein VPN auf einem anderen Gerät einrichten? In der folgenden Liste finden Sie alle unsere VPN-Einrichtungsanleitungen für verschiedene Geräte:

  • Wie man ein VPN auf Kodi einrichtet
  • Einrichtung eines VPN-Servers für zu Hause
  • Wie richte ich ein VPN auf Apple TV ein
  • Wie richte ich ein VPN auf dem Firestick ein
  • Wie Sie ein VPN auf Ihrem Router installieren
  • Wie Sie ein VPN auf Chrome einrichten
  • Wie Sie ein VPN in Firefox einrichten
  • Wie richte ich ein VPN auf Roku ein

EXPERT-TIPP: Diese Anleitung erklärt, wie Sie ein VPN installieren und verwenden, bei dem ein VPN-Dienst Ihnen einen entfernten Server zur Verfügung stellt, mit dem Sie sich verbinden können. Wenn Sie Ihr eigenes VPN einrichten möchten, um im Ausland auf Ihr lokales Netzwerk zugreifen zu können, lesen Sie unsere Anleitung zum Erstellen eines eigenen VPN-Servers zu Hause.

Wie man ein VPN auf Android-Telefonen einrichtet

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein VPN auf Android einzurichten, von denen die meisten sehr einfach sind.

Was Sie für die Einrichtung eines VPNs auf Android benötigen

  • Ein Android-Smartphone
  • Ein VPN-Abonnement

Hinweis: Android bietet zwar einen eingebauten VPN-Client, aber wir raten davon ab, ihn zu verwenden. Das in Android integrierte VPN verwendet unsichere VPN-Protokolle wie PPTP, die in wenigen Minuten gehackt werden können. L2TP/IPSec verwendet Pre-Shared Keys, die auf VPN-Websites öffentlich zugänglich sind und die Tür für Man-in-the-Middle-Angriffe öffnen.

1. Installieren Sie einen nativen VPN-Client für Android (einfachste Methode)

Die Installation einer nativen VPN-Anwendung direkt auf Ihrem Android-Smartphone ist der einfachste Weg, ein VPN auf Android einzurichten. Sie benötigen dafür weniger als fünf Minuten.

Wir haben im folgenden Beispiel ExpressVPN verwendet, weil es eine der besten VPN-Apps für Android bietet. Die meisten anderen Android VPNs erfordern einen sehr ähnlichen Einrichtungsprozess.

Nachfolgend sehen Sie, wie Sie vorgehen:

  1. Bevor Sie sich für ein VPN-Abonnement anmelden, überprüfen Sie, ob der VPN-Dienst eine native Android-App hat.
  2. Finden Sie die Android-App Ihres VPN-Anbieters im Google Play Store, installieren Sie sie und starten Sie sie. Wenn Sie in einem Land leben, in dem Sie nicht auf den Google Play Store zugreifen können, lesen Sie unten wie man eine APK-Datei installiert.
  3. Tippen Sie in der ExpressVPN-App auf Anmelden. Geben Sie Ihre VPN-Abonnement-E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und tippen Sie dann erneut auf Anmelden.
  4. Tippen Sie auf OK, um den Aufbau der VPN-Verbindung zu starten.
  5. Tippen Sie auf OK, um die VPN-Verbindungsanfrage zu akzeptieren, wie unten gezeigt.
    ExpressVPN bittet um Erlaubnis, eine VPN-Verbindung auf Android einzurichten
  6. ExpressVPN fordert neue Benutzer auf, anonyme Diagnoseinformationen zu teilen. Tippen Sie auf OK oder Nein danke, um fortzufahren.
  7. Ihr VPN ist jetzt einsatzbereit – stellen Sie einfach eine Verbindung zu einem Server her, um mit dem anonymen Surfen zu beginnen.

2. Verwenden Sie Software von Drittanbietern (Verwenden Sie ein VPN ohne App)

Wenn Sie die native VPN-App Ihres VPN-Dienstanbieters nicht verwenden möchten oder diese nicht im Lieferumfang enthalten ist, können Sie immer noch ein VPN auf Android mit einer VPN-App eines Drittanbieters einrichten.

Dies ist etwas komplizierter als das Herunterladen einer VPN-App aus dem Google Play Store, aber es dauert nicht lange.

Apps von Drittanbietern sind manchmal besser konfigurierbar als die eigene Anwendung des VPN-Dienstes. Sie ermöglichen es Ihnen sogar, mehrere VPNs innerhalb einer einzigen App zu verwenden.

Fragen Sie Ihren VPN-Anbieter, welche App er empfiehlt. ExpressVPN empfiehlt OpenVPN für Android, da es besser mit seinen Konfigurationsdateien funktioniert, während NordVPN OpenVPN Connect empfiehlt.

Folgen Sie diesen Schritten:

    1. Gehen Sie mit Ihrem mobilen Browser zur Website Ihres VPN-Anbieters und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
    2. Die nächsten Schritte variieren je nach dem VPN-Dienst, den Sie verwenden. Wir verwenden ExpressVPN. Gehen Sie zu dem Bereich der VPN-Kontoseite, in dem Sie das VPN auf verschiedenen Geräten einrichten können. Tippen Sie auf Andere Geräte anzeigen.
    3. Scrollen Sie durch die Liste der Geräte und tippen Sie auf Manuelle Konfiguration.
    4. Tippen Sie auf OpenVPN. Hier sehen Sie Ihren eindeutigen Benutzernamen und Ihr Passwort für die manuelle OpenVPN-Konfiguration. Sie werden diese später benötigen.
      Anmeldedaten für die manuelle Konfiguration von OpenVPN auf ExpressVPN
    5. Sie können so viele Konfigurationsdateien herunterladen, wie Sie möchten – jede davon ermöglicht Ihnen die Verbindung zu einem anderen VPN-Serverstandort. Tippen Sie auf den Serverstandort, mit dem Sie sich verbinden möchten, und die Konfigurationsdatei wird automatisch auf den Speicher Ihres Telefons heruntergeladen. Wir haben die Datei für USA – New York ausgewählt.
    6. Finden Sie OpenVPN für Android im Google Play Store. Installieren Sie es und öffnen Sie es
    7. Das ist der Hauptbildschirm der OpenVPN für Android App. Tippen Sie auf das Ordner-Download-Symbol in der oberen rechten Ecke der App (zwischen dem Plus-Symbol und den drei vertikalen Punkten).
      Screenshot der OpenVPN für Android App ohne VPN-Profile
    8. Finden Sie die VPN-Konfigurationsdatei in Ihrem Downloads-Ordner. Manche Benutzer müssen erst zum Internen Speicher gehen, bevor sie zum Ordner Downloads navigieren können, um die Datei auszuwählen. Wenn Sie die Datei gefunden haben, tippen Sie sie an
    9. Tippen Sie auf das Häkchen-Symbol oben rechts, um den Download der Konfigurationsdatei abzuschließen
    10. Tippen Sie auf das Symbol Bearbeiten rechts neben dem Namen der Konfigurationsdatei.
    11. Geben Sie auf der Registerkarte Basic Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort für die manuelle OpenVPN-Konfiguration von Ihrem VPN-Dienst ein, die Sie oben notiert haben. Diese sind nicht identisch mit den Zugangsdaten, die Sie für die VPN-App oder die Website verwenden. Tippen Sie dann auf das Symbol Zurück.
      Screenshot der Bearbeitung der ExpressVPN-Konfigurationsdatei in OpenVPN für Android
    12. Tippen Sie auf das Profil, das Sie gerade erstellt haben. Es hat den gleichen Namen wie die von Ihnen verwendete Konfigurationsdatei.
    13. Tippen Sie auf OK, um die Verbindungsanfrage zu akzeptieren.
      Screenshot der VPN-Verbindungsanfrage in der OpenVPN für Android App
    14. Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald die VPN-Verbindung erfolgreich hergestellt wurde. Ein Schlüsselsymbol wird für die Dauer der VPN-Verbindung in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms angezeigt.
    15. Um die Verbindung zum VPN zu trennen, tippen Sie auf das OpenVPN-Profil in der OpenVPN für Android App und tippen Sie auf DISCONNECT.

3. Ein VPN mit einer APK-Datei einrichten

Wenn Sie keinen Zugriff auf den Google Play Store haben, können Sie die App des VPN-Anbieters auf Ihrem Android-Gerät installieren, wenn der Dienst eine APK-Datei bereitstellt. Das geht zwar nicht so reibungslos wie über den Google Play Store, aber es dauert nicht lange.

Laden Sie APK-Dateien immer von der offiziellen Website des VPN-Anbieters herunter, um das Risiko zu vermeiden, Dateien zu installieren, die manipuliert wurden.

So machen Sie es:

  1. Zunächst müssen Sie die Berechtigungen Ihres Telefons so ändern, dass das Herunterladen von Dateien von außerhalb des Google Play Store erlaubt ist. Gehen Sie dazu in das Menü Einstellungen Ihres Telefons und dann auf Sicherheit. Tippen Sie nun auf Unbekannte Apps installieren und tippen Sie auf den Webbrowser, den Sie zum Herunterladen von APK-Dateien verwenden möchten. Schalten Sie Von dieser Quelle zulassen ein.
    Screenshot der Einstellungen zum Installieren unbekannter Apps auf dem Android-Handy
  2. Gehen Sie auf die Website Ihres VPN-Anbieters und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei Ihrem Konto an.
  3. Die nächsten Schritte variieren je nach dem VPN-Dienst, den Sie verwenden. Wir verwenden ExpressVPN. Tippen Sie auf Andere Geräte anzeigen unter dem Abschnitt Geräteeinrichtung.
  4. Tippen Sie auf Apk herunterladen.
  5. Sie sehen eine Warnung, dass die Datei Ihr Gerät beschädigen könnte. Wenn Sie die APK-Datei von der offiziellen Website eines VPN-Anbieters Ihres Vertrauens herunterladen, tippen Sie auf Download anyway.
    Eine Popup-Warnung vor dem Herunterladen einer APK-Datei auf Ihr Android-Gerät
  6. Tippen Sie auf Installieren, um den Installationsvorgang abzuschließen.
  7. Die App wurde nun installiert. Tippen Sie auf Öffnen, um die VPN-App für Android zu öffnen.

So richten Sie ein VPN unter Windows 10, 11, & älter ein

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein VPN auf Ihrem Windows-Gerät einzurichten, aber die einfachste Methode ist die Installation einer nativen VPN-Anwendung. Wenn das für Sie nicht in Frage kommt, zeigen wir Ihnen in diesem Abschnitt einige alternative Methoden.

 

Was Sie zum Einrichten eines VPN unter Windows benötigen

  • Ein Windows Laptop, Desktop oder Tablet
  • Ein Konto bei einem VPN-Dienst

Hat Windows ein integriertes VPN?

Windows 10 und 11 enthalten eine VPN-Software, mit der Sie sich z.B. mit Ihrem Arbeitsplatz verbinden können. Mit dieser Software können Sie eine Verbindung zu einem VPN-Dienst herstellen, so dass Sie z.B. Ihre Privatsphäre schützen und Netflix freigeben können. Die Software allein kann dies jedoch nicht für Sie tun.

1. Installieren Sie einen nativen VPN-Client für Windows (einfachste Methode)

Für die meisten Benutzer ist es am einfachsten, ein VPN unter Windows zu installieren, indem Sie eine spezielle App von Ihrem VPN-Dienstanbieter herunterladen.

Wir haben im folgenden Beispiel ExpressVPN verwendet, da es derzeit das beste VPN für Windows-Geräte ist. Der Vorgang ist bei den meisten Premium-VPN-Diensten fast identisch.

  1. Besuchen Sie die ExpressVPN-Website und laden Sie die Windows-App herunter.
  2. Eine .exe-Datei wird heruntergeladen – führen Sie sie aus.
  3. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Ja, um ExpressVPN zu erlauben, Änderungen auf der Festplatte Ihres Computers vorzunehmen.
  4. Klicken Sie auf Anmelden und wählen Sie Anmelden mit einem E-Mail-Anmeldelink.
  5. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den Email Sign-In Link.
  6. Wenn die E-Mail ankommt, klicken Sie auf den Link, um sich bei ExpressVPN anzumelden. Ihre App wird dann automatisch aktiviert.
  7. Wir empfehlen Ihnen, ExpressVPN beim Start zu aktivieren.
  8. Wählen Sie, ob Sie Diagnoseinformationen mit ExpressVPN teilen möchten.
  9. Ihr VPN ist nun auf Ihrem Windows-Gerät einsatzbereit.

2. Manueller Aufbau einer VPN-Verbindung (ohne App)

Es gibt eine in Windows 10 und 11 integrierte Software, mit der Sie eine VPN-Verbindung manuell einrichten können, ohne eine VPN-Software herunterzuladen. Allerdings benötigen Sie dazu ein aktives VPN-Abonnement.

Unter Windows können Sie die Protokolle PPTP, L2TP/IPsec, SSTP oder IKEv2 verwenden. Stellen Sie sicher, dass Ihr VPN-Anbieter eines dieser Protokolle unterstützt, bevor Sie sich anmelden. Verwenden Sie jedoch nicht PPTP – es gilt nicht mehr als sicher.

Diese Methode ist etwas komplizierter und weniger flexibel als die einfache Installation einer VPN-App. Sie können zum Beispiel nicht einfach den Standort Ihres VPN-Servers ändern.

Unter Verwendung von Windscribe mit dem IKEv2-Protokoll richten Sie hier eine manuelle VPN-Verbindung in Windows ein:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Windscribe-Konto an. Sie benötigen ein ‘Pro’-Konto, um das VPN auf diese Weise einzurichten.
  2. Gehen Sie zur Download-Seite von Windscribe.
  3. Scrollen Sie zum unteren Ende der Seite und wählen Sie IKEv2 unter Config Generators.
  4. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü den Serverstandort aus, mit dem Sie sich verbinden möchten, und klicken Sie dann auf Profildetails abrufen.
  5. Notieren Sie sich den Hostnamen, Benutzername und Passwort.
  6. Öffnen Sie das Suchfeld in der linken unteren Ecke Ihres Computers, bei Windows 11 unten in der Mitte, und suchen Sie nach VPN-Einstellungen. Öffnen Sie diese.
  7. Klicken Sie auf VPN-Verbindung hinzufügen oder VPN hinzufügen.
  8. Wählen Sie im Dropdown-Menü VPN-Anbieter Windows (integriert).
    Manuelles Einrichten von Windscribe VPN unter Windows
  9. Unter Verbindungsname können Sie irgendetwas eingeben, dann kopieren Sie den Hostnamen von vorher in das Feld Servername oder Adresse.
  10. Wählen Sie unter VPN-Typ die Option IKEv2 und dann unter Typ der Anmeldeinformationen die Option Benutzername und Passwort.
  11. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort von vorher ein und klicken Sie dann auf Speichern. Beachten Sie, dass der Benutzername und das Passwort die gleichen sein müssen, die Sie in Schritt 5 gesehen haben, nicht die Anmeldedaten Ihres Windscribe-Kontos.
  12. Ihr VPN sollte nun wieder in den VPN-Einstellungen erscheinen. Klicken Sie darauf und dann auf Verbinden.
  13. Sie sind jetzt verbunden.

3. eine OpenVPN-Konfigurationsdatei verwenden (schwierigste Methode)

OpenVPN ist ein Open-Source-VPN-Protokoll, das von den meisten VPN-Diensten verwendet wird. Das OpenVPN-Projekt – das das Protokoll entwickelt hat – unterhält auch Open-Source-VPN-Clients für Windows-Betriebssysteme, die neuer als Windows 7 sind.

Wenn Sie diese Clients verwenden, können Sie von den Sicherheitsmerkmalen des OpenVPN-Protokolls profitieren.

Diese Methode ist weniger flexibel als die Installation der App Ihres VPN-Dienstes, da Sie den Server, mit dem Sie verbunden sind, nicht einfach ändern können.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein VPN unter Windows mithilfe der OpenVPN-Konfigurationsdatei einzurichten. In diesem Beispiel haben wir IPVanish verwendet.

  1. Gehen Sie zu https://openvpn.net/community-downloads/.
  2. Wählen Sie das richtige Installationsprogramm für Ihre Windows-Version (wir verwenden Windows 10).
  3. Eine .exe-Datei wird heruntergeladen – öffnen Sie sie.
  4. Wählen Sie Anpassen.
  5. Klicken Sie auf die Symbole, um die Funktionen anzupassen. Wir empfehlen, OpenSSL-Dienstprogramme zu aktivieren. Klicken Sie dann auf Durchsuchen.OpenVPN angepasste Installation unter Windows
  6. Wählen Sie Ihren Zielordner (die Vorgabe ist in Ordnung) und klicken Sie dann auf OK.
  7. Klicken Sie auf Jetzt installieren.
  8. Klicken Sie auf Schließen, um die Installation abzuschließen.
  9. Melden Sie sich bei Ihrem IPVanish-Konto an.
  10. Navigieren Sie zur Registerkarte Serverliste.
    IPVanish Serverliste Konfigurationsdateien unter Windows
  11. Unter Konfigurationsdateien wählen Sie OpenVPN.
  12. Klicken Sie auf configs.zip, eine .zip-Datei wird heruntergeladen.
  13. Öffnen Sie die .zip-Datei und extrahieren Sie das Sicherheitszertifikat und die OpenVPN-Konfigurationsdateien für Ihre gewünschten Server. Schneiden Sie sie aus und fügen Sie sie in C:\Programme\OpenVPN\config ein. Wenn Sie OpenVPN zuvor an einem anderen Ort gespeichert haben, wird dieser Ort ein anderer sein.
  14. Aus dem Startmenü starten Sie OpenVPN GUI.
  15. Klicken Sie in der unteren rechten Ecke Ihres Desktops auf das ^-Symbol, um ein Symbol eines Computerbildschirms mit einem Vorhängeschloss anzuzeigen.
    Verwendung von OpenVPN Cofig-Dateien unter Windows
  16. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Symbol, um die Server anzuzeigen, die Sie in C:\Programme\OpenVPN\config eingefügt haben.
  17. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über den gewünschten Server und klicken Sie auf Verbinden.
  18. Sie müssen Ihren IPVanish Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben und dann auf OK klicken.
  19. Sie sind jetzt verbunden! Sie können Ihre Verbindung über den Computerbildschirm und das Vorhängeschloss-Symbol – das jetzt grün sein sollte – verwalten.
    OpenVPN Symbol unter Windows

Einrichten eines VPN auf iPhone & iPad

In diesem Abschnitt führen wir Sie durch drei Methoden, um ein VPN auf Ihrem iPhone oder iPad zu installieren und zu nutzen. Der einfachste Weg ist die Installation einer nativen iOS VPN-Anwendung.

Was Sie benötigen, um ein VPN auf Ihrem iPhone oder iPad einzurichten:

  • Ein aktives VPN-Abonnement bei einem vertrauenswürdigen Dienstanbieter.
  • Ein aktuelles Gerät:
    • Auf dem iPhone müssen Sie iOS 10 oder höher verwenden.
    • Auf dem iPad müssen Sie iPadOS 13.1 oder höher verwenden.
    • Um OpenVPN manuell zu konfigurieren, benötigen Sie einen Desktop- oder Laptop-Computer.

1. Installieren Sie eine native VPN-App für iOS (einfachste Methode)

Der einfachste und sicherste Weg, ein VPN auf Ihrem iPhone oder iPad zu installieren, ist der Download einer nativen VPN-Anwendung aus dem Apple App Store.

Im folgenden Beispiel verwenden wir Windscribe Free, eines der von uns empfohlenen VPNs für das iPhone. Und so geht’s:

  1. Suchen Sie im Apple App Store nach Ihrem VPN-Dienst und tippen Sie auf Get, um die App herunterzuladen. Wir verwenden Windscribe Free als Beispiel.
  2. Öffnen Sie die App und melden Sie sich mit dem Benutzernamen und Passwort Ihres VPN-Abonnements an.
  3. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen und tippen Sie auf Fortfahren.
  4. Ihr iPhone/iPad verlangt von Ihnen, dass Sie alle neuen VPN-Konfigurationen autorisieren. Tippen Sie auf Zulassen auf dem Overlay, das nach der Erlaubnis zum Hinzufügen von VPN-Konfigurationen fragt. Dieser Schritt kann später erfolgen, je nachdem, welches VPN Sie verwenden.Windscribe Free VPN Konfigurationen auf dem iPhone
  5. Geben Sie Ihren iPhone- oder iPad-Passcode ein, um die Konfiguration hinzuzufügen.
  6. Tippen Sie sich durch den Rest der Installationsaufforderungen und Berechtigungen – einige VPN-Dienste enthalten mehr als andere. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bedingungen lesen, bevor Sie ihnen zustimmen.
  7. Ihr VPN ist jetzt auf iOS einsatzbereit.

2. Hinzufügen einer VPN-Konfiguration mit dem integrierten VPN-Client

Wenn Sie keine native VPN-App aus dem App Store installieren können (oder wollen), können Sie auf Ihren iOS- und iPadOS-Geräten die VPN-Serverdateien im Einstellungsmenü des Geräts manuell konfigurieren.

So können Sie ein VPN auf dem iPhone einrichten, ohne den App Store zu verwenden.

Diese Methode spart zwar Platz auf Ihrem Gerät, aber der eingebauten VPN-Funktion fehlen zusätzliche Einstellungen wie ein VPN-Kill-Switch und die Blockierung von IP-Lecks. Daher ist sie nicht so sicher wie die anderen von uns behandelten Einrichtungsmethoden.

Sie benötigen nach wie vor ein VPN-Abonnement, um diese Einrichtungsmethode zu verwenden.

Das von uns bevorzugte Protokoll OpenVPN ist nicht verfügbar, daher empfehlen wir IKEv2/IPSec. Bei der L2TP-Einrichtung müssen Sie zusätzlich zu einem Benutzernamen und einem Passwort ein ‘Geheimnis’ eingeben. Dieses ‘Geheimnis’ ist ein pre-shared key, der von Ihrem VPN-Anbieter bereitgestellt wird. Die Verwendung von Pre-Shared Keys birgt jedoch ein Sicherheitsrisiko.

Hier erfahren Sie, wie Sie es machen:

  1. Gehen Sie auf Ihrem Gerät zu Einstellungen > Allgemein > VPN & Geräteverwaltung > VPN
  2. Tippen Sie auf VPN-Konfiguration hinzufügen.
  3. Füllen Sie die Felder mit den Informationen aus, die Sie von Ihrem VPN-Dienstanbieter erhalten haben. Sie sollten diese Informationen in Ihrem Konto oder auf der VPN-Server-Statusseite finden können. Hier ist ein Beispiel mit PrivateVPN:
    • Typ: IKEv2
    • Beschreibung: Geben Sie einen Namen für die Konfiguration ein, z.B. PrivateVPN – Sydney
    • Server: Geben Sie hier die Serveradresse ein
    • Remote ID: Geben Sie erneut die Serveradresse ein
    • Lokale ID: Lassen Sie dieses Feld leer
    • Benutzerauthentifizierung: Wählen Sie Benutzername
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen Ihres VPN-Kontos ein
    • Passwort: Geben Sie das Passwort für Ihr VPN-Konto ein
    • Proxy: Aus
  4. Tippen Sie auf Fertig oben rechts.
  5. Benutzen Sie den Status-Schieberegler, um die Verbindung mit dem VPN-Server herzustellen und zu trennen. Wenn Sie verbunden sind, sollte in der Statusleiste Ihres iPhones das Wort ‘VPN’ erscheinen.
    Screenshot des in iOS integrierten VPN-Clients, der mit dem PrivateVPN-Server verbunden ist
  6. Sie können jetzt weitere Serverkonfigurationen hinzufügen und einfach zwischen den Standorten wechseln.

3. Manuelles Konfigurieren von OpenVPN

OpenVPN ist ein Open-Source-VPN-Protokoll, das die meisten VPN-Dienste verwenden. Sie können den Open-Source-VPN-Client auf iOS verwenden, um eine VPN-Verbindung manuell zu konfigurieren.

Sie können mehrere .ovpn-Dateien für verschiedene Serverstandorte hinzufügen und Seamless Tunnel verwenden, um Datenlecks zu verhindern.

Um OpenVPN auf Ihrem iPhone/iPad manuell zu konfigurieren, benötigen Sie einen Windows-, macOS- oder Linux-Computer. In unserem Beispiel unten verwenden wir einen Windows-PC.

So gehen Sie vor:

  1. Finden Sie OpenVPN Connect (von OpenVPN Technologies) im Apple App Store und installieren Sie die Anwendung.
  2. Besuchen Sie die Website Ihres VPN-Anbieters auf Ihrem Computer und melden Sie sich an. (Verwenden Sie nicht Ihr iOS-Gerät). Sie müssen ein registrierter Abonnent sein.
  3. Finden Sie die OpenVPN-Konfigurationsdateien des VPN-Anbieters und laden Sie sie herunter. Möglicherweise müssen Sie eine .zip-Datei entpacken.
    Screenshot der entpackten PrivateVPN OpenVPN Konfigurationsdateien
  4. Suchen Sie auf Ihrem iPhone die Datei für den Serverstandort, mit dem Sie sich verbinden möchten, und mailen Sie sich die .ovpn Datei zu.
  5. Öffnen Sie die E-Mail auf Ihrem iPhone und tippen Sie auf die Schaltfläche Herunterladen. Sie sollten sich entscheiden, die Datei in OpenVPN Connect zu öffnen, indem Sie auf Zu OpenVPN kopieren tippen.
    Screenshot vom Öffnen der .ovpn-Datei in OpenVPN Connect
  6. Tippen Sie auf Hinzufügen, um die Konfigurationsdatei zu OpenVPN Connect hinzuzufügen.
  7. Geben Sie Ihren VPN-Account Benutzername ein und tippen Sie dann erneut auf Hinzufügen.
  8. Tippen Sie auf Zulassen, um die VPN-Verbindung zu autorisieren.
    Screenshot der Autorisierung der VPN-Konfiguration bei OpenVPN Connect
  9. Geben Sie Ihren iPhone Passcode ein.
  10. Geben Sie Ihr VPN-Konto Passwort ein und tippen Sie auf OK.
  11. Schieben Sie den Schieberegler, um das VPN ein- und auszuschalten. Wenn eine Verbindung besteht, wird der Schieberegler grün und in der Statusleiste Ihres iPhones erscheint das Wort ‘VPN’.
    Screenshot von OpenVPN Connect verbunden mit PrivateVPN Server
  12. Gehen Sie in das Einstellungsmenü von OpenVPN Connect (Burger Menü > Einstellungen) und aktivieren Sie den Seamless Tunnel, der ein wenig wie ein VPN-Kill-Switch funktioniert. Damit verhindern Sie, dass Ihre Daten nach außen dringen.

So richten Sie ein VPN unter macOS ein

Es gibt drei Hauptmethoden, um ein virtuelles privates Netzwerk auf Ihrem macOS Computer einzurichten. Der einfachste Weg ist, eine native VPN-Anwendung direkt auf Ihrem Mac zu installieren.

Was Sie benötigen, um ein VPN auf einem Mac einzurichten:

  • Ein Abonnement für ein vertrauenswürdiges VPN für Mac.
  • Ein macOS-Computer, idealerweise mit der neuesten macOS-Version (aus Sicherheitsgründen). Wir verwenden macOS Ventura Version 13.5.

1. Installieren Sie eine native VPN-App für macOS (einfachste Methode)

Die bei weitem häufigste Methode, ein VPN auf einem iMac oder MacBook einzurichten, ist die Installation der Mac-App eines VPN-Dienstes. Die Schritte dieses Prozesses sind bei jedem VPN fast identisch.

Hier ist die Vorgehensweise:

  1. Melden Sie sich bei dem von Ihnen gewählten VPN-Dienst an. Wir haben in diesem Beispiel Surfshark verwendet.
  2. Gehen Sie zur Website des VPN-Anbieters und suchen Sie die Seite zum Herunterladen der macOS-Software.
  3. Die Datei wird als .dmg-Datei in den Ordner Downloads heruntergeladen. Klicken Sie auf diese Datei und führen Sie sie aus – es ist der Surfshark Installer.
  4. Ziehen Sie das Surfshark-Anwendungssymbol in Ihren Anwendungsordner, damit Sie es leicht finden und auswählen können. Öffnen Sie ein neues Finder-Fenster und navigieren Sie zum Ordner “Programme” auf Ihrem Mac. Dort sehen Sie nun Surfshark.
  5. Doppelklicken Sie auf die Surfshark-App, um sie zu starten. Der Dienst öffnet sich und fragt nach den erforderlichen Berechtigungen. Hinweis: Bei einigen VPNs müssen Sie möglicherweise Ihre Mac-Anmeldedaten oder die vom VPN-Anbieter bereitgestellten Anmeldedaten eingeben.
    Mac-Erlaubnisanfragen zur Verwendung von Surfshark
  6. Nun ist Surfshark VPN auf Ihrem macOS-Gerät installiert. Sie finden es in Ihrem Programme-Ordner oder über Launchpad. Um es zu verwenden, öffnen Sie einfach die Surfshark-Anwendung, wählen Sie einen VPN-Server und klicken Sie auf “Verbinden”.
    Surfshark VPN Startbildschirm

2. OpenVPN-Software auf dem Mac verwenden

Mit der OpenVPN-Software können Sie ein VPN auf dem Mac einrichten, ohne die native App eines VPN-Anbieters herunterladen zu müssen. Allerdings ist es nicht so einfach wie die obige Methode. Außerdem benötigen Sie immer noch ein Abonnement bei einem VPN-Anbieter.

Wir empfehlen Tunnelblick, eine kostenlose Open-Source-Anwendung für macOS. Damit steuern Sie VPNs über das OpenVPN-Protokoll, das wir für Geschwindigkeit und Sicherheit empfehlen.

So richten Sie es ein:

  1. Besuchen Sie die Tunnelblick Website und laden Sie die neueste Version der Software herunter.
  2. Eine .dmg-Datei wird auf Ihren Computer heruntergeladen. Öffnen und starten Sie die Software.
  3. Es wird ein Fenster angezeigt. Doppelklicken Sie auf das Tunnelblick-Symbol, um die Software zu installieren.
    Tunnelblick Installationssymbol
  4. Befolgen Sie die Installationsanweisungen, bis Sie gefragt werden, ob Sie eine Konfiguration hinzufügen möchten.
  5. Im Anwendungsordner Ihres Macs sehen Sie, dass Tunnelblick hinzugefügt wurde. Doppelklicken Sie darauf und gehen Sie runter zu VPN Detail.
  6. An dieser Stelle müssen Sie sich auf der Website Ihres VPNs anmelden, um einige Informationen zu erhalten. Wir werden ExpressVPN als Beispiel verwenden. Rufen Sie die ExpressVPN-Website auf und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  7. Unter den Optionen für die Einrichtung finden Sie in der rechten Spalte die Option Manuelle Konfiguration. Klicken Sie hierauf.
  8. Sie sehen nun die Informationen zu Ihrer OpenVPN-Verbindung. Scrollen Sie nach unten zur Liste der Standorte.
  9. Wählen Sie die Serverstandorte aus, mit denen Sie eine sichere VPN-Verbindung herstellen möchten. Wenn Sie auf Ihre Wahl klicken, wird sie automatisch als .ovpn Datei heruntergeladen.
  10. Lassen Sie dieses Browserfenster geöffnet und wechseln Sie zurück zu Tunnelblick. Wählen Sie Ich habe Konfigurationsdateien. Daraufhin erhalten Sie einen Hinweis. Klicken Sie auf OK.
    So fügen Sie eine Konfiguration bei Tunnelblick hinzu
  11. Suchen Sie die .ovpn-Datei, die Sie von ExpressVPN heruntergeladen haben, und ziehen Sie sie in den linken Bereich von Tunnelblick unter Konfigurationen. Tunnelblick Homepage unter Windows
  12. Klicken Sie auf Nur ich, wenn Sie die einzige Person sein möchten, die dieses VPN nutzen kann, oder klicken Sie auf Alle Benutzer, wenn Sie möchten, dass es auch für andere Konten auf Ihrem Mac verfügbar ist. Geben Sie das Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  13. Im Protokollfenster von Tunnelblick werden einige Informationen angezeigt. Wählen Sie links die Konfiguration aus, die Sie gerade importiert haben und klicken Sie auf Verbinden. Tunnelblick manuelle Konfiguration
  14. Nun wird ein Fenster angezeigt, in dem Sie nach einem Benutzernamen und einem Passwort gefragt werden. Dabei handelt es sich nicht um die Anmeldedaten für ExpressVPN oder Ihr Mac-Gerät. Stattdessen müssen Sie den Benutzernamen und das Passwort für OpenVPN auf der ExpressVPN Website finden. Gehen Sie zurück auf die geöffnete ExpressVPN-Website. Sie finden diese direkt über der Liste der Server, die Sie gerade benutzt haben. Kopieren Sie sie und fügen Sie sie ein und wählen Sie, ob Sie diese Angaben speichern möchten.
  15. Klicken Sie auf OK, um die Verbindung herzustellen. Tunnelblick wird mit der Diagnoseausgabe lebendig, während die Anwendung eine Verbindung zum Server herstellt. Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird die Schaltfläche Verbindung trennen aktiv und das Symbol in der Menüleiste wird einfarbig schwarz.

3. Ein VPN manuell konfigurieren (ohne VPN-App)

Seit macOS El Capitan (erschienen 2015) verfügen alle Macs über eine Funktion, mit der Sie ein VPN manuell konfigurieren können, ohne eine App zu benötigen. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie sich auf einem Gerät befinden, auf dem keine Apps installiert werden können, wie z.B. auf einem Arbeitscomputer.

Es verwendet IKEv2. Dies ist ein flexibles, relativ sicheres VPN-Protokoll mit sehr hohen Geschwindigkeiten. Allerdings ist IKEv2 ein Closed-Source-Protokoll, so dass es keine Garantie gibt, dass es nicht kompromittiert wurde.
Wir empfehlen, wann immer möglich, die Verwendung von OpenVPN.

  1. NordVPN und Surfshark sind die einzigen empfohlenen Mac VPNs, bei denen Sie eine IKEv2-Verbindung auf Ihrem Mac manuell konfigurieren können. Laden Sie ein IKEv2-Zertifikat von der Website des von Ihnen gewählten VPN-Anbieters herunter.
  2. Öffnen Sie das Zertifikat und wählen Sie Hinzufügen im Mac-Schlüsselbund.
    IKEv2 VPN auf MacOS installieren
  3. Öffnen Sie die Systemeinstellungen Ihres Macs und klicken Sie auf Netzwerk. Klicken Sie dann auf das Plus-Symbol, um eine neue Netzwerkverbindung hinzuzufügen.
  4. Wählen Sie VPN im Dropdown-Menü Schnittstelle und wählen Sie IKEv2 aus der Liste der Protokolloptionen. Nachdem Sie Ihre Verbindung benannt haben, klicken Sie auf Erstellen.
  5. Lokalisieren Sie die gewünschte Server-ID des VPN-Anbieters. Diese finden Sie z.B. hier für NordVPN. Fügen Sie diese ID-Adressen in die Felder Server-Adresse und Remote-ID in den Systemeinstellungen ein.
  6. Klicken Sie auf Authentifizierungsdetails und geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, die Sie bei der Anmeldung für den VPN-Dienst verwendet haben. Klicken Sie auf Anwenden, um Ihre Änderungen zu speichern.
  7. Klicken Sie auf Verbinden und aktivieren Sie VPN-Status in der Menüleiste anzeigen. Sie sind nun mit dem von Ihnen gewählten VPN-Serverstandort verbunden und können die Verbindung direkt über die Menüleiste herstellen und trennen. Das Widget in der Menüleiste zeigt Ihren Verbindungsstatus und die Zeit an, die Sie mit dem Server verbunden sind.

Wie Sie ein VPN auf einem Smart TV, einer PlayStation oder Xbox einrichten

Sie können ein VPN auf Ihrem Smart TV oder Ihrer Spielekonsole installieren, um geobeschränkte Filme freizugeben und Ihre IP-Adresse beim Spielen zu verbergen.

Abgesehen vom Amazon Fire TV Stick können diese Geräte jedoch normalerweise keine VPN-Apps direkt installieren.

Detaillierte Anleitungen zur VPN-Einrichtung für diese Geräte finden Sie in den folgenden Artikeln:

  • Wie man ein VPN auf Apple TV einrichtet
  • Wie richte ich ein VPN auf PS4 & PS5 ein
  • Wie Sie NordVPN auf PS4 & PS5 verwenden
  • Nutzung von ExpressVPN auf der Xbox
  • Wie man ein VPN auf dem Firestick einrichtet

Andernfalls müssen Sie die folgenden Umgehungsmethoden verwenden, um ein VPN mit diesen Geräten sicher zu nutzen.

1. Verwenden Sie Smart DNS (einfachste Methode)

Smart DNS ist nicht dasselbe wie die Verwendung eines VPN. Es handelt sich um eine Premium-Funktion einiger VPN-Dienste, die Ihren Standort über DNS fälscht und dabei einige Streaming-Dienste freigibt.

Das macht es zur besten Option für das Streaming von eingeschränkten Netflix-Bibliotheken auf Smart TVs oder Spielkonsolen. Allerdings verschlüsselt er nicht Ihren Datenverkehr oder versteckt Ihre IP-Adresse, wie es ein VPN tut.

Wenn Sie genau das wollen, lesen Sie bitte unsere Anleitung zum Verbinden Ihres Geräts mit Ihrem Computer.

So richten Sie Smart DNS auf Smart TVs oder Spielkonsolen ein:

  1. Zunächst benötigen Sie ein Abonnement bei einem vertrauenswürdigen VPN-Anbieter, der Smart DNS beinhaltet. Wir empfehlen ExpressVPN’s MediaStreamer.
  2. Sie müssen Ihrem VPN-Anbieter Ihre IP-Adresse mitteilen, damit er weiß, dass er Ihren Datenverkehr zulassen muss. Wenn sich Ihre IP-Adresse von Zeit zu Zeit ändert, müssen Sie einen statischen Hostnamen einrichten. Wir empfehlen Dynu, mit dem Sie kostenlos einen statischen Hostnamen erhalten.
  3. Melden Sie sich bei Ihrem VPN-Konto an und geben Sie Ihrem VPN-Anbieter Ihren Hostnamen. Gehen Sie in ExpressVPN zu den Einstellungen für die dynamische DNS-Registrierung.
    ExpressVPNs dynamische DNS-Registrierung
  4. In Ihrem VPN-Konto finden Sie die IP-Adresse des Smart DNS-Servers. Bei ExpressVPN heißt sie MediaStreamer Server-IP-Adresse.
  5. Gehen Sie in das Menü Einstellungen Ihres Geräts. Hier müssen Sie den DNS mit der IP-Adresse Ihres Smart DNS-Servers konfigurieren.
    • Gehen Sie auf Apple TV zu Einstellungen > Netzwerk > WiFi > DNS konfigurieren. Wechseln Sie von Automatisch zu Manuell. Geben Sie Ihre Smart DNS IP-Adresse ein.
    • Auf PS4 gehen Sie zu Einstellungen > Netzwerk > Internetverbindung einrichten > Benutzerdefiniert. Geben Sie diese Details für NordVPN ein:
      • Wählen Sie WiFi oder LAN, je nachdem, ob Sie eine drahtlose (WiFi) oder kabelgebundene (LAN) Verbindung haben.
      • Wählen Sie ‘automatisch’ für Ihre IP-Adresse.
      • Wählen Sie ‘nicht angeben’ für den DHCP-Hostnamen.
      • Wählen Sie ‘manuell’ für die DNS-Einstellungen.
      • Setzen Sie den primären DNS auf 103.86.96.103.
      • Setzen Sie den sekundären DNS auf 103.86.99.103.
    • Auf PS5 gehen Sie zu Einstellungen > Netzwerk > Internetverbindung einrichten. Klicken Sie auf Ihre bestehende Verbindung. Wählen Sie Erweiterte Einstellungen > DNS-Einstellungen > Manuell. Setzen Sie den primären DNS für NordVPN auf 103.86.96.103. Setzen Sie den sekundären DNS auf 103.86.99.103.
    • Gehen Sie auf der Xbox zu Einstellungen > Allgemein > Netzwerkeinstellungen > Erweiterte Einstellungen > DNS Einstellungen. Wählen Sie Manuell für die IPv4 DNS-Einstellungen. Fügen Sie Ihren DNS-Server sowohl in die Felder Primärer IPv4 DNS als auch Sekundärer IPv4 DNS ein.
  6. Ihr Gerät ist nun so konfiguriert, dass es die DNS-Server Ihres VPN-Anbieters verwendet.

EXPERTEN-TIPP: Notieren Sie sich Ihre alten DNS-Einstellungen, bevor Sie sie ändern, für den Fall, dass Sie sie später wiederherstellen müssen.

2. Verbinden Sie Ihr Gerät mit Ihrem Computer

Wenn Sie ein VPN nicht auf Ihrem Smart TV oder Ihrer Spielkonsole installieren können, können Sie es auf Ihrem Computer installieren und dann Ihre Internetverbindung gemeinsam nutzen.

So profitieren Sie von einer VPN-Verbindung, ohne dass Sie ein VPN direkt auf Ihrem Gerät installieren müssen.

So geht’s:

  1. Installieren Sie die VPN-Client-Software auf Ihrem Computer anhand der Anweisungen in diesem Artikel.
  2. Geben Sie Ihre Internetverbindung von Ihrem Computer aus frei, damit Sie sie mit Ihrem Smart TV oder Ihrer Konsole nutzen können.
  3. Aktualisieren Sie die Netzwerkeinstellungen in Ihrem Smart TV oder Ihrer Konsole, um eine Verbindung zu Ihrem Computer herzustellen, anstatt eine direkte Verbindung zu Ihrem Router herzustellen.

Sehen Sie sich hier unsere detaillierte Anleitung für Ihr Gerät an:

  1. Verbinden Sie Ihre Xbox über Ihren Computer mit dem Internet
  2. Verbinden Sie Ihre PlayStation über Ihren Computer mit dem Internet
  3. Verbinden Sie Ihr Apple TV über Ihren Computer mit dem Internet

3. Installieren Sie ein VPN auf Ihrem Router

Wenn Sie ein VPN auf Ihrem Router installieren, wird jedes Gerät, das sich über den Router verbindet, durch das VPN geschützt. Das gilt auch für Smart-TVs und Spielkonsolen, die selbst keine VPN-Software ausführen können.

Wenn Sie ein VPN auf Ihrem Router betreiben, haben Sie allerdings nicht die Flexibilität eines VPNs auf Ihrem Computer. Sie können nicht einfach den Serverstandort ändern oder das VPN ausschalten.

Die Installation eines VPN auf einem Router ist alles andere als einfach. Es gibt drei Möglichkeiten, die wir Ihnen im folgenden Artikel vorstellen:

  1. Kaufen Sie einen Router, auf dem die VPN-Software bereits installiert ist. Das ist einfach, aber teuer. Der Router ist sofort einsatzbereit, Sie besuchen einfach die Router-App und geben Ihre VPN-Abonnementdaten ein.
  2. Installieren Sie eine Router-App von Ihrem VPN-Dienstanbieter. ExpressVPN bietet eine VPN-App an, die Sie auf Ihrem Router installieren können, sofern dieser kompatibel ist. Mit diesen Apps können Sie den Standort wechseln und die Router-Einstellungen ändern.
  3. Manuell ein VPN auf Ihrem Router installieren. Einige ASUS-Router unterstützen das OpenVPN-Protokoll, aber bei anderen Routern muss eine neue Firmware installiert werden, was ein riskanter Prozess ist.

So konfigurieren Sie Ihre VPN-Einstellungen für Datenschutz & Sicherheit

Sobald Sie einen VPN-Dienst auf Ihrem Gerät installiert haben, empfiehlt es sich, die Einstellungen der App zu ändern, um optimalen Datenschutz, Sicherheit und Leistung zu gewährleisten.

Die besten VPNs haben sichere Standardeinstellungen, aber es lohnt sich immer, diese zu überprüfen. Gehen Sie in die Einstellungen Ihres VPN, um dies zu überprüfen:

  1. Ihr VPN ist so eingestellt, dass es automatisch gestartet wird. Wenn möglich, sollten Sie Ihr VPN starten, sobald Ihr Gerät eingeschaltet wird. So ist Ihr Internetverkehr immer geschützt.
  2. Der Kill Switch ist aktiviert. Ein VPN-Kill-Switch verhindert, dass Ihre echte IP-Adresse nach außen dringt, wenn die VPN-Verbindung abbricht. Mit unserem VPN-Kill-Switch-Test können Sie überprüfen, ob er richtig funktioniert.
  3. Sie verwenden das OpenVPN- oder WireGuard-Protokoll. OpenVPN und WireGuard sind die beiden schnellsten und sichersten verfügbaren Verbindungsprotokolle. Wenn Ihr VPN standardmäßig PPTP, L2TP/IPSec, SSTP oder IKEv2/IPSec verwendet, empfehlen wir, das Protokoll zu wechseln.
  4. Leckschutz ist aktiviert. Sobald Sie die Einstellungen für den Leckschutz aktiviert haben, probieren Sie unseren VPN-Lecktest, um zu überprüfen, dass Ihre wahre IP-Adresse und andere identifizierende Informationen nicht durch das VPN sickern.

Wie Sie den richtigen VPN-Server auswählen

Es gibt drei Faustregeln für die Auswahl des richtigen VPN-Servers, mit dem Sie sich verbinden:

  1. Wenn Ihr VPN-Anbieter über Server verfügt, die für die von Ihnen gewählte Aktivität optimiert sind – wie z.B. Torrenting – verwenden Sie einen dieser optimierten Server.
  2. Wenn Sie ein VPN verwenden, um geografisch eingeschränkte Inhalte freizugeben, verbinden Sie sich mit einem Server im selben Land wie die Region, die Sie freigeben möchten. Um zum Beispiel US-Netflix zu streamen, verbinden Sie sich mit einem US-Server.
  3. Ansonsten stellen Sie eine Verbindung zu dem Server her, der Ihnen am nächsten ist, um die schnellste Leistung zu erzielen. Wenn der Server überlastet ist, versuchen Sie, eine Verbindung zu einem anderen Server herzustellen.

Was Sie tun können, wenn Ihr VPN nicht funktioniert

Wenn Sie ein VPN auf Ihrem Gerät installiert haben und es nicht richtig funktioniert, versuchen Sie die folgenden Schritte:

  1. Prüfen Sie, ob es Netzwerkprobleme gibt. Wenn Ihre Verbindung ohne das VPN nicht funktioniert, wird Ihr VPN keine Verbindung herstellen.
  2. Versuchen Sie, Ihren Router neu zu starten.
  3. Prüfen Sie, ob das VPN eingeschaltet ist.
  4. Versuchen Sie einen anderen VPN-Server. Manchmal sind die Server überlastet oder werden von Streaming-Anbietern blockiert.
  5. Versuchen Sie ein anderes VPN-Protokoll. Die Verwendung von OpenVPN mit TCP kann Netzwerkfehler besser tolerieren als OpenVPN mit UDP.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall das VPN nicht blockiert.
  7. Stellen Sie sicher, dass Ihre Energieeinstellungen (insbesondere auf dem Handy) der VPN-App keine Ressourcen entziehen.

Wenn Sie immer noch Probleme haben, lesen Sie unsere Ratschläge zu Was Sie tun können, wenn die Verbindung zu Ihrem VPN unterbrochen wird oder wenn Netflix nicht mit Ihrem VPN funktioniert.

FAQs

Kann man ein VPN kostenlos einrichten?

Sie können ein VPN kostenlos einrichten. Der Einrichtungsprozess ist fast identisch mit der Einrichtung eines kostenpflichtigen VPN-Dienstes. Die meisten kostenlosen VPNs sind jedoch langsam, unsicher und entsperren keine Streaming-Dienste wie Netflix.

Es lohnt sich, für ein gutes VPN zu bezahlen, aber wenn Sie nur ein kleines Budget zur Verfügung haben, haben wir hier die besten kostenlosen VPNs vorgestellt.

Muss ich ein VPN auf allen meinen Geräten installieren?

Wenn Sie ein VPN verwenden, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit im Internet zu schützen, ist es sinnvoll, es auf allen Geräten zu installieren, die Sie zum Surfen im Internet verwenden. Dazu gehören in der Regel Ihr Laptop, Ihr Smartphone oder Ihr Tablet.

Wenn Sie jedoch ein VPN verwenden, um geobeschränkte Streaming-Inhalte oder andere Dienste freizugeben, die in Ihrer Region nicht verfügbar sind, lohnt es sich möglicherweise nur, ein VPN auf dem Gerät zu installieren, das Sie für den Zugriff auf diese Inhalte oder Dienste verwenden.

Denken Sie daran, dass die meisten VPN-Dienste Beschränkungen für gleichzeitige Verbindungen haben, wodurch die Anzahl der Geräte, mit denen Sie das VPN gleichzeitig nutzen können, begrenzt sein kann.

Sie können ein VPN auf Ihrem Router installieren, um alle Ihre angeschlossenen Geräte zu schützen, ohne dieses Limit zu überschreiten, aber es ist schwieriger, ein VPN auf Ihrem Router zu installieren und zu verwalten.

Muss ich mein VPN manuell einrichten?

In den meisten Fällen ist es am einfachsten, ein VPN einzurichten, indem Sie eine spezielle VPN-App installieren, die keine manuelle Konfiguration erfordert.

Geräte, auf denen VPN-Apps nicht direkt ausgeführt werden können – wie Spielkonsolen und Smart TVs – sind jedoch etwas komplizierter. In diesem Fall bietet Smart DNS eine einfache Möglichkeit, Streaming-Dienste auf diesen Plattformen freizugeben.

Sie müssen Ihr VPN manuell einrichten, wenn Sie keine Erlaubnis haben, Software auf Ihrem Gerät zu installieren, oder wenn Sie keine VPN-Anwendung mit der herkömmlichen Methode installieren möchten.